PHP


PHP steht für "Hypertext Preprocessor" ursprünglich auch "Personal Home Page". Es handelt sich dabei um eine serverseitge Skriptsprache zur Erstellung von dynamischen Webseiten und Webanwendungen. Es zeichnet sich durch eine einfache Syntax, seine leichte Erlernbarkeit und eine breite Unterstützung von Datenbanken und IP-Protokollen aus.
PHP Code wird auf dem Server verarbeitet und schickt dann das Ergebniss, meist ein HTML Dokument, an den Webbrowser. Mit PHP lassen sich auch Bilder und PDF erzeugen. Die serverseitige Ausführung bietet die Vorteile das es zu keinen Inkompatibilitäten kommt und der PHP-Quellcode verbleibt ebenfalls auf dem Server und ist somit für den Besucher nicht zugänglich. Gleiches gilt auch für andere Ressourcen wie Datenbanken.
Nachteile sind allerdings das jede Aktion des Benutzers erst beim erneuten Aufruf der Seite erfaßt und aktualisiert werden, zudem belastet jede PHP Seite den Webserver. Seit Version 5 ist PHP auch zur objektorientierten Programmierung einsatzbereit.
Auch wenn es negative Stimmen zu PHP gibt, bleibt es doch immer noch, gerade wegen seiner leichten Erlernbarkeit, die Nummer 1 unter den Websprachen. Zudem wird es kontinuierlich weiterentwickelt und bietet mit Smarty eine ebenfalls kostenlose Template Engine an.
© webdesign-hilfe.net 2009-2017